27.02.2009 - Antrag - Fernwärme-Ausbauprogramm

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Landeshauptstadt Hannover

In den
- Ausschuss für Umweltschutz- und Grünflächen
- Stadtentwicklungs- und Bauausschuss
- Verwaltungsausschuss


27.02.2009


A N T R A G
gemäß § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

Fernwärmeausbauprogramm


zu beschließen:

Die Stadtverwaltung erarbeitet mit den Stadtwerken Hannover ein Fernwärmeausbauprogramm.
Der Fernwärmeausbau soll in den Stadtteilen stattfinden in denen auch in der Zukunft ein hoher Wärmebedarf vorhanden sein wird.
Der Umfang des Ausbaues soll mindestens so groß sein wie die Erweiterungsstufe des GUD-Kraftwerkes an Wärmeauskopplung zulässt.

Begründung:
Im Rahmen der Klimaallianz 2020 sind die ersten Entscheidungen getroffen worden. U. a. die Entscheidung der Stadtwerke Hannover den GUD - Kraftwerkstandort Linden auszubauen. Dieses wird ausdrücklich begrüßt und unterstützt. Dieser Ausbau wird aus Sicht der Energieversorgung erst sinnvoll, wenn gleichzeitig ein Ausbau des hannoverschen Fernwärmenetzes erfolgt. Da ein Ausbau viele Aspekte auch der Stadtentwicklung enthält, ist aus unserer Sicht eine enge Kooperation der Stadt mit den Stadtwerken dringend geboten. Diese Maßnahme ist auch auf Grund des Kraftwärmekopplungsgesetztes zum jetzigen Zeitpunkt richtig.

Christine Kastning Lothar Schlieckau
Fraktionsvorsitzende Fraktionsvorsitzender