21.01.2009 - Dringlichkeitsantrag - Resolution Bundesstützpunkt Schwimmen

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
FDP-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
CDU-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
Die LINKE. im Rat der Landeshauptstadt Hannover
Gruppe Hannoversche Linke im Rat der Landeshauptstadt Hannover

In die Ratsversammlung am 22.01.09

Hannover, 21.01.2009

Dringlichkeitsantrag
gemäß § 11 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

Resolution Bundesstützpunkt Schwimmen

Antrag beschließen,

Der Rat der Landeshauptstadt Hannover unterstützt den Kampf des Landessportbundes Niedersachsen (LSB) und des Landesschwimmverbandes Niedersachsen (LSN) um den Erhalt des Status Bundesstützpunkt Schwimmen für den Standort Hannover und appelliert an den Deutschen Schwimm-Verband (DSV), seine Entscheidung für den Standort Hamburg zu revidieren.

Begründung:
Der Status Bundesstützpunkt Schwimmen wird vom Bundesministerium des Inneren bundesweit sechsmal vergeben.

Bisher hatte für den Norden der Bundesrepublik Hannover diesen Status inne. Mit scharfer Kritik haben LSN und LSB auf den Entschluss des DSV reagiert, für 2009 den Status als Bundesstützpunkt Schwimmen nicht mehr für Hannover, sondern für Hamburg zu beantragen. Diese Entscheidung stößt auf völliges Unverständnis, da Hannover neben seiner zentralen Lage mit dem Olympiastützpunkt auch über eine Infrastruktur verfügt, die in Hamburg erst aufgebaut werden müsste. Die sportlichen Erfolge des Stützpunktes Hannover sind unbestritten, im offiziellen bundesweiten Ranking liegt er an Platz 2.

Vor diesem Hintergrund ist die Entscheidung des DSV nicht zu erklären; nachvollziehbare Kriterien für den Beschluss konnten bis heute nicht benannt werden. Im Gegenteil: Der Standort Hannover verfügt in hoher Qualität über alle vom DSV im Bewerbungs- und Auswahlverfahren als maßgeblich bezeichneten Merkmale wie Infrastruktur und Ausstattung, Anbindung an Olympiastützpunkt,

Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten und Zusammenarbeit mit Sportbünden und Kommunen.

Der Rat der Landeshauptstadt Hannover appelliert an den DSV, sportliche Leistungen auf hohem Niveau gebührend zu würdigen und anerkannt gute Strukturen nicht zu zerschlagen.

Christine Kastning, Fraktionsvors. Lothar Schlieckau, Fraktionsvors.
Rainer Lensing, Fraktionsvors. Wilfried H. Engelke, Fraktionsvors.
Oliver Förste, Stv. Fraktionsvors. Ludwig List, Gruppenvors.