02.09.2008 - Änderungsantrag - Gemeinschaftliche Autonutzung DS 1406/2008

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover

Bündnis 90/Die Grünen-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover

In den
- Stadtentwicklungs- und Bauausschuss
- Verwaltungsausschuss

02.09.2008

Änderungsantrag
gemäß § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

Gemeinschaftliche Autonutzung DS 1406/2008

zu beschließen:
Die Stadtverwaltung wird beauftragt, in Abstimmung mit der Stadtmobil Hannover GmbH ein Konzept zur Förderung des CarSharing in Hannover zu erarbeiten und dem Rat zur Beschlussfassung vorzulegen. Dabei sollen vorrangig folgende Punkte berücksichtigt werden:

- Prüfung der Einrichtung von CarSharing-Stationen im öffentlichen Parkraum - als Demonstrationsobjekt soll eine erste Station am Lister Platz/Wendehammer Jakobistraße eingerichtet werden – wenn die rechtlichen Voraussetzungen vorliegen.

- Einrichtung von „Mobil Points“ (Bremer Modell) zur besseren und schnelleren Information, wo welche Fahrzeuge zur Verfügung stehen

- Prüfung der Privilegierung des CarSharing bei der Nutzung von städtischen Parkplätzen - zudem soll geprüft werden, inwieweit für diese Parkplätze ein Gebührenrabatt eingeräumt werden kann oder ob diese Parkplätze sogar kostenlos für CarSharing zur Verfügung gestellt werden können.

- Werbung für CarSharing (und HANNOVERmobil) durch die Stadt bei den eigenen MitarbeiterInnen (z.B. bei Dienstfahrten) und den BürgerInnen (insb. NeubürgerInnen).

- Ausbau bestehender Kooperationen, z.B. üstra und Kooperationen mit weiteren Partnern, z.B. privaten Autovermietern

Begründung:
CarSharing, das organisierte professionelle Autoteilen, bietet sich als klimaschützende Alternative im Verkehr an. Es fördert die individuelle Mobilität der teilnehmenden FührerscheinbesitzerInnen, trägt jedoch zugleich im Zusammenspiel mit den Verkehrsmitteln des Umweltverbundes (Bus und Bahn, Fahrrad und Zufußgehen) zur Umwelt- und Klimaentlastung bei. Eine Förderung des CarSharing durch die Landeshauptstadt Hannover kann damit einen Beitrag leisten zur im Kommunalen Klimaschutzaktionsprogramm.

Thomas Hermann Michael Dette
stv. Fraktionsvorsitzender stv. Fraktionsvorsitzender