04.03.2008 - Anhörung - Lesben und Schwule im Alter

SPD-Fraktion im Rat
der Landeshauptstadt Hannover

In den Gleichstellungsausschuss

04.03.2008

Anhörung
gemäß § 35 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover des Gleichstellungs-ausschuss und des Sozialausschusses zum Thema:
Lesben und Schwule im Alter

Diese gemeinsame Anhörung des Gleichstellungs- und Sozialausschusses soll konkrete Möglichkeiten in der Kommune für eine stärkere Berücksichtigung der Interessen von älteren Schwulen und Lesben aufgezeigt und erörtern.

In einigen Städten (z.B. Hamburg, Berlin, Frankfurt) gibt es bereits verschiedene Pflege-, Besuchs- und Wohnprojekte. Diese könnten Vorbild für Initiativen in Hannover sein. Darüber hinaus sollte sich aber auch die "klassische Seniorenarbeit" stärker mit den Interessen von schwulen Senioren und lesbischen Seniorinnen beschäftigen. Ferner soll thematisiert werden, inwieweit das Thema "Homosexualität" in den Ausbildungsplänen der Alten- und Krankenpflegeberufe bzw. bei Fortbildungen angeboten werden kann.

Die Fachverwaltung (Dez. III) wird gebeten, im Kontext dieser Anhörung einen aktuellen Sachstand der hannöverschen SeniorInnenarbeit zu geben.

Einzuladen sind:

Dr. Kirsten Plötz
Leinaustr. 17, 30451 Hannover

Dr. Michael Bochow
Wissenschaftszentrum für Sozialforschung Berlin
Reichpietschufer 50, 10785 Berlin

Frau Bea Trampenau
Anders altern, c/o Intervention e.V., Glashüttenstr. 2, 20357 Hamburg
---

Christine Kastning
Fraktionsvorsitzende