10.04.2018 - Antrag - PKW-Bring- und Abholverkehr an Schulen: Maßnahmen zur Verkehrssicherheit

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover

FDP-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover

Hannover, 10.04.2018

In den
- Stadtentwicklungs- und Bauausschuss      
- Schul- und Bildungsausschuss (zur Kenntnis)
- Verwaltungsausschuss

Antrag
gemäß § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

PKW-Bring- und Abholverkehr an Schulen: Maßnahmen zur Verkehrssicherheit

zu beschließen:
Die Verwaltung wird beauftragt, den von der Bauverwaltung und der Polizei initiierten Modellversuch zur Verkehrssicherheit an der Albert-Schweitzer-Schule auf andere Schulen auszuweiten. Dazu ist in Kooperation mit den Schulen zu prüfen, an welchen Schulen Bedarf für Verkehrssicherheitsmaßnahmen besteht. Es sollen an die jeweilige Schule angepasste Maßnahmen entwickelt werden, um verkehrssichere Räume an den Schulen zu schaffen.

Begründung:
An vielen Schulen entsteht beim Bringen und Abholen der Schulkinder durch Eltern mit dem PKW (sog. „Elterntaxis“) ein erhöhtes Verkehrsaufkommen, das zu unübersichtlichen und gefährlichen Situationen führt. Dabei sind Kinder, die zu Fuß, auf dem Fahrrad oder anderweitig zur Schule unterwegs sind, größerer Gefahr ausgesetzt.

Da sich dieses Pilotprojekt an der Albert-Schweitzer-Schule bewährt hat, sollte systematisch geprüft werden, ob Bedarfe zur Einrichtung von Maßnahmen zur Verkehrssicherheit auch an weiteren Schulen bestehen.

Christine Kastning                 Silvia Klingenburg-Pülm                   Wilfried Engelke
Fraktionsvorsitzende              stellv. Fraktionsvorsitzende               Fraktionsvorsitzender