07.06.2017 - Änderungsantrag zu DS 1229/2017 - Weiterführung des GESELLSCHAFTSFONDS ZUSAMMENLEBEN der Landeshauptstadt Hannover für den Doppelhaushalt 2017/2018

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
Bündnis 90/Die Grünen Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover

FDP-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover

07.06.2017

In den
- Ausschusses für Integration, Europa und Internationale Kooperation (Internationaler Ausschuss)
- Verwaltungsausschuss
- Rat

Änderungsantrag zu DS 1229/2017:
gemäß § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

Weiterführung des GESELLSCHAFTSFONDS ZUSAMMENLEBEN der Landeshauptstadt Hannover für den Doppelhaushalt 2017/2018

zu beschließen:
Der Förderrahmen wird dahingehend angepasst, dass Aufwendungen für Verpflegung und Bewirtung in begrenztem Maße weiterhin übernommen werden können.

Abweichend sollen künftig auch bereits begonnene Projekte gefördert werden können, sofern diese nicht bereits 24 Monate gefördert wurden.

Die Verwaltung wird aufgefordert künftig zusätzlich einen jährlichen Sachbericht vorzulegen, der die Umsetzung der geförderten Projekte und ggf. die Ergebnisse darstellt. Der erste Sachbericht soll darüber hinaus eine kleine Evaluation der seit dem Bestehen geförderten Projekte beinhalten.

Begründung:
Die Jury hat bisher einwandfreie Arbeit geleistet und sich einen sehr guten Standard bei der Vergabe der Projektmittel gesetzt. Dieser soll erhalten bleiben.

Christine Kastning                 Silvia Klingenburg-Pülm                   Wilfried Engelke
Fraktionsvorsitzende              Stellv. Fraktionsvorsitzende              Fraktionsvorsitzender