09.01.2017 - Antrag - Vergabe von Grundstücken an Baugemeinschaften beim Wohngebiet Feuerwehrstraße

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Landeshauptstadt Hannover
FDP-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover

In den

  • Stadtentwicklungs- und Bauausschuss
  • Ausschuss für Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten
  • Verwaltungsausschuss

An den Stadtbezirksrat Mitte (zur Kenntnis)

09.01.2017

Antrag
gemäß § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

Vergabe von Grundstücken an Baugemeinschaften beim Wohngebiet Feuerwehrstraße

zu beschließen:
Die Verwaltung wird beauftragt, die erforderlichen Planungs- und Verkaufsverfahren zügig und kurzfristig durchzuführen. Im weiteren Verfahren der Entwicklung des Wohngebiets Feuerwehrstraße (Bebauungsplan der Innenentwicklung Nr. 1849) ist sicherzustellen, dass Baugemeinschaften und Baugruppen bei der Vergabe der Grundstücke berücksichtigt werden. Außerdem soll es den Baugemeinschaften und Baugruppen ermöglicht werden, in ihren Projekten auch nicht störendes Gewerbe einzubeziehen.

Gemäß der Wohnbauflächeninitiative sind für 25 % der geplanten Wohnungen ein Antrag auf Förderung nach dem Kommunalen Wohnraumförderprogramm der Stadt für Mietwohnungen (Abschnitt B – niedrige Einkommen, Eingangsmiete 5,60 €) zu stellen und im Falle einer Förderung die geförderten Wohnungen der Fördervereinbarung entsprechend zu errichten und zu vermieten.

Begründung:
Gemeinschaftliche Wohnprojekte werden in Hannover immer stärker nachgefragt. Darüber hinaus tragen Baugemeinschaften durch ihr zivilgesellschaftliches Engagement insgesamt zur sozialen Stabilisierung eines Quartiers bei. Im neuen Wohngebiet an der Feuerwehrstraße in der Calenberger Neustadt sollen daher die städtischen Grundstücke auch an Baugemeinschaften und Baugruppen vergeben werden. Besonders geeignet für Baugemeinschaften sind dabei die Bereiche der ehemaligen Bürgerschule (Am Kanonenwall 19), die Fahrzeughalle (Feuerwehrstraße 1) und der ehemaligen Schlauchturm der Feuerwache (nach einem Abriss). Die Wagenhalle sollte erhalten bleiben und für Wohnen im Obergeschoss und verträgliches Gewerbe im Erdgeschoss ausgeschrieben werden.

Christine Kastning                   Wilfried H. Engelke                        Freya Markowis
Fraktionsvorsitzende                Fraktionsvorsitzender                     Fraktionsvorsitzende