28.09.2016 - Antrag - "Vielfalt bereichert – auch auf dem Arbeitsmarkt"

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Landeshauptstadt Hannover

28.09.2016

In den
- Ausschusses für Integration, Europa und Internationale Kooperation (Internationaler Ausschuss)
- Verwaltungsausschuss

Antrag
gemäß § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

„Vielfalt bereichert – auch auf dem Arbeitsmarkt“

zu beschließen:
Die Verwaltung erarbeitet ein Konzept für eine Kampagne gegen die Diskriminierung von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte auf dem Arbeitsmarkt und startet diese. Um diese Kampagne möglichst effektiv zu gestalten, sollen in Hannover ansässige Unternehmen und Institutionen (z.B. Bundesagentur für Arbeit, Jobcenter, IHK, Handwerkskammer, Hochschule Hannover, Medizinische Hochschule, Gewerkschaften etc.) aktiv angesprochen werden mit der Bitte, sich an einer solchen Kampagne zu beteiligen.

Begründung:
Menschen mit Zuwanderungsgeschichte bereichern den Arbeitsmarkt. Sie bringen nicht nur besondere sprachliche Qualifikationen mit, sondern sorgen auch für einen guten interkulturellen Austausch und haben häufig exzellente fachliche Qualifikation und internationale Kontakte.

Leider jedoch gibt es – trotz Allgemeinem Gleichbehandlungsgesetz – immer noch das Phänomen der Diskriminierung von Menschen, deren Namen „nicht Deutsch klingen“. Um diese Form des Alltagsrassismus zu bekämpfen und mit positiven Beispielen voranzugehen, ist es sinnvoll, eine stadtweite Kampagne zusammen mit BündnispartnerInnen aus der hannoverschen Wirtschaft zu starten. Dabei soll die Bereicherung durch Vielfalt dargestellt, aber auch Erfolgsgeschichten von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte auf dem Arbeitsmarkt erzählt werden.

Christine Kastning                                                                     Silvia Pülm-Klingenburg
Fraktionsvorsitzende                                                                  stv. Fraktionsvorsitzende