10.06.2016 - Zusatzantrag zur Drucksache Nr. 1017/2016 - Städtebaulicher Vertrag zum Bebauungsplan Nr. 1535 - Wasserstadt Limmer Ost

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
Bündnis 90/Die Grünen Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover


In den Stadtentwicklungs- und Bauausschuss
In den Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen
In den Verwaltungsausschuss
An die Kommission Sanierung Limmer (zur Kenntnis)
An den Stadtbezirksrat Linden-Limmer (zur Kenntnis)
An den Stadtbezirksrat Ahlem-Badenstedt-Davenstedt (zur Kenntnis)

10.06.2016

Zusatzantrag:
gemäß § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover
zur Drucksache Nr. 1017/2016
Städtebaulicher Vertrag zum Bebauungsplan Nr. 1535 - Wasserstadt Limmer Ost

zu beschließen:

An die WLG und künftige Investoren aus der Wohnungswirtschaft wird appelliert, dass sie bei ihren Wohnungsbauprojekten im 1. Bauabschnitt der Wasserstadt Limmer eine Beteiligung von Baugruppen an ihren Projekten prüfen.

Begründung:
Im Städtebaulichen Vertrag zum Bebauungsplan Nr. 1535 - Wasserstadt Limmer Ost – wurde mit der WLG bereits vereinbart, dass Baugruppen bei der Vermarktung und Vergabe der im Bebauungsplan Nr. 1535 - Wasserstadt Limmer Ost – gekennzeichneten Baublöcke 5.1 und 5.2 die WLG im Falle von gleichwertigen Kaufangeboten bevorzugt bei der Vergabe und dem Abschluss von Kaufverträgen behandelt werden. Da jedoch gemeinschaftliche Wohnprojekte in Hannover immer stärker nachgefragt werden und Baugruppen durch ihr zivilgesellschaftliches Engagement insgesamt zur sozialen Stabilisierung eines Quartiers beitragen, wäre es wünschenswert wenn Baugruppen die Möglichkeit bekommen würden, sich auch an Wohnungsbauprojekten in anderen Baublöcken des 1. Bauabschnittes zu beteiligen.

Christine Kastning                                                                           Freya Markowis
Fraktionsvorsitzende                                                                        Fraktionsvorsitzende