20.11.2015 - Änderungsantrag zur DS 2100/2015 - Zukunft der Hauptschulen, Realschulen und der Haupt- und Realschule in Hannover

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover


20.11.2015

In den
- Schulausschuss
- Verwaltungsausschuss

Änderungsantrag
gemäß § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover zur DS 2100/2015

Zukunft der Hauptschulen, Realschulen und der Haupt- und Realschule in Hannover

zu beschließen:

Folgende Ergänzung wird der Drucksache 2100/2015 hinzugefügt:

Unter 1.:
Die gemeinsame integrative Beschulung ausschließlich nach Schuljahrgängen, d. h. keine Trennung in Haupt- oder Realschulklassen, findet bis zum Abschluss der Sekundarstufe I statt.

Begründung:
Eine gemeinsame Beschulung führt zu mehr Integration und baut soziale Selektion ab.

Sowohl in den fachlichen als auch im sozialen Bereich wird eine höchste Form der Integration bei größter Differenzierung erreicht. In leistungsheterogenen Klassen gibt es passende Lernangebote, die eine Über- oder Unterforderung eher vermeiden.

Christine Kastning                                                                           Freya Markowis
Fraktionsvorsitzende                                                                        Fraktionsvorsitzende