06.09.2013 - Antrag - Ehrengräber leichter zugänglich machen

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover


In den
- Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen
- Verwaltungsausschuss

Hannover, 06.09.2013

Antrag

gemäß § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

Ehrengräber leichter zugänglich machen

zu beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt, den Zugang zu den Ehrengräbern auf den städtischen Friedhöfen der Landeshauptstadt durch Beschilderung in der Nähe der Grabstätten zu erleichtern. Dabei soll einbezogen werden, warum sich dort ein Ehrengrab befindet, das durch die Stadt gepflegt wird.

Zusätzlich werden neben den in den Eingangsbereichen der Friedhöfe befindlichen Lageplänen Boxen aufgestellt, in denen die vorhandenen Friedhofsbroschüren zur Entnahme für Interessierte ausgelegt werden, wie es bereits auf dem Engesohder Friedhof der Fall ist.

Darüber hinaus soll ein QR-Code für den Eingangsbereich der Friedhöfe erstellt werden, bei dessen Anwahl sich ein Lageplan zu den Ehrengräbern öffnet.

Begründung:

Auf den hannoverschen Stadtfriedhöfen liegen viele bekannte Persönlichkeiten aus der Geschichte Hannovers begraben. Zudem gibt es auf den städtischen Friedhöfen häufig besondere Erinnerungsorte.

Viele dieser Grabstätten werden durch die Stadtverwaltung als Ehrengräber gepflegt. Dennoch sind viele Gräber unscheinbar und für die FriedhofsbesucherInnen nicht leicht zu finden, so z.B. das Grab des ersten demokratisch legitimierten Oberbürgermeisters Robert Leinert auf dem Stadtfriedhof Stöcken. Im Sinne eines aufklärerischen Handelns sollen die Ehrengräber durch diese Maßnahme leichter zugänglich und die jeweiligen Persönlichkeiten stärker ins Bewusstsein der hannoverschen Bevölkerung gebracht werden.

Christine Kastning Lothar Schlieckau
Fraktionsvorsitzende Fraktionsvorsitzender