23.10.2013 - Änderungsantrag - Standorte für Mountainbikeparcours

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Rat der Landeshauptstadt Hannover


23.10.2013

In den
- Verwaltungsausschuss
- Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen (zur Kenntnis)
- Sportausschuss (zur Kenntnis)
- Eilenriedebeirat (zur Kenntnis)
- Stadtbezirksrat Ahlem-Badenstedt-Davenstedt (zur Kenntnis)
- Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel (zur Kenntnis)
- Stadtbezirksrat Kirchrode-Bemerode-Wülferode (zur Kenntnis)
- Stadtbezirksrat Linden-Limmer (zur Kenntnis)
- Stadtbezirksrat Ricklingen (zur Kenntnis)

Änderungsantrag

gemäß § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover zur Ds. 1253/2013

Standorte für Mountainbikeparcours

zu beschließen:

Mit der Umsetzung eines Mountainbikeparcours am Rodelhügel an der Adolf-Ey-Straße (Eilenriede-Süd) sind folgende Anforderungen zu verbinden:

1. Die Verwaltung nennt den BikerInnen eine konkrete Ansprechperson (z.B. der Stadtjugendpfleger). Deren Telefonnummer wird auf dem Hinweisschild am Parcour genannt.

2. Nach drei Jahren wird die Auslastung der Strecke evaluiert. Sollte sich hierbei herausstellen, dass das Angebot nicht, oder nur wenig, angenommen wird, schließt die Verwaltung die Strecke und versetzt sie in den Ausgangszustand zurück.

Begründung:
Zu 1. Eine Voraussetzung für eine reibungslose Nutzung ist ein konstruktiver Kontakt zwischen den BikerInnen und der Verwaltung. Um diesen zu gewährleisten, müssen die BikerInnen wissen, an wen sie sich bei Fragen wenden können.

Zu 2. Die Einrichtung der MTB-Strecke soll vorerst probeweise erfolgen. Zwar ist dies mit Eingriffen im Wald verbunden, eine solche, mit den BikerInnen abgesprochene, Nutzung ist jedoch einer „wilden“ Nutzung an ökologisch sensibleren Stellen vorzuziehen. Sollte sich zeigen, dass das Angebot nicht angenommen wird, müssen die Eingriffe im Sinne der Waldökologie rückgängig gemacht werden.

Christine Kastning Lothar Schlieckau
Fraktionsvorsitzende Fraktionsvorsitzender