Haushaltsantrag 2007 - Familienzentren

Familienzentren

Antrag zu beschließen:
Die Verwaltung wird beauftragt, 2007 vier weitere Familienzentren einzurichten.
Die Haushaltsausgabereste aus diesem Ansatz werden übertragen.
Der Ausbau von Familienzentren wird in den Folgejahren (4/ p.a.) fortgesetzt. Die Verwaltung stellt dafür die entsprechenden Mittel in den Haushalt ein.

Begründung:
Ausgehend von der vorhandenen Infrastruktur im jeweiligen Stadtteil sollen Kindertageseinrichtungen mit entsprechenden Angeboten für Erziehungsberechtigte und andere Familienmitglieder (z.B. Elterncafe, Sprachkurse, Qualifizierungsangebote, Eltern-Kind-Aktivitäten u.a.) zu Familienzentren weiterentwickelt werden. Durch den Aufbau von lokalen Netzwerken im Stadtteil - ausgehend von der Kindertagesstätte - werden die Bildungschancen von Kindern und ihren Eltern wesentlich erhöht. Familienzentren dienen den Eltern zudem als Informationsquellen und als Austausch- und Erfahrungsfeld. Da sich die Konzeption der Familienzentren im letzten Jahr sehr bewährt hat, wird dieses Konzept für die kommenden Jahre fortgeschrieben.

Christine Kastning
Fraktionsvorsitzende

Lothar Schlieckau
Fraktionsvorsitzender