09.01.2013 - Änderungsantrag - zur DS 2653/2012 | Einführung eines verbindlichen Ferienbetreuungsangebots an Ganztagsgrundschulen

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN im Rat der Landeshauptstadt Hannover


09. Januar 2013

In den
- Jugendhilfeausschuss (28. Januar 2013)
- Schulausschuss (27. Februar 2013)

Änderungsantrag
gem. § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

zur DS 2653/2012 Einführung eines verbindlichen Ferienbetreuungsangebots an
Ganztagsgrundschulen

zu beschließen:

die Verwaltung wird beauftragt, in der Drucksache folgende Änderung vorzunehmen:
von insgesamt 10 Ferienwochen pro Schuljahr werden 7 Wochen verbindlich mit Ferienbetreuungsangeboten abgedeckt (analog zu dem Angebot in der Albert-Schweitzer-Schule).

Den Ausschüssen ist nach den Herbstferien 2013 eine erste Auswertung vorzulegen.

Begründung:
Insbesondere für berufstätige Eltern müssen die Ferienbetreuungszeiten deutlich erhöht werden. Ebenso geht aus den Befragungsergebnissen in den Ganztagsgrundschulen hervor, dass auch in den Oster- und Herbstferien für viele Kinder Betreuung benötigt wird. Erfahrungen in der Schulkinderbetreuung und in dem ehemaligen Modellprojekt Albert-Schweitzer-Schule zeigen, dass die Bedarfe der Eltern deutlich größer sind, als durch 3 Wochen Betreuungsangebot in den Sommerferien gedeckt werden können. Um zeitnah die Angebote an die Bedarfe anpassen und weiterentwickeln zu können, soll relativ schnell eine Auswertung vorliegen.

Christine Kastning Lothar Schlieckau
Fraktionsvorsitzende Fraktionsvorsitzender