05.10.2010 - Antrag auf Anhörung - Städtebotschafter / Städtebotschafterinnen

In den
- Migrationsausschuss
- Kulturausschuss
- Verwaltungsausschuss

05.10.2010

A N T R A G
Gemeinsame Anhörung gemäß § 35 der Geschäftsordnung des Rates des Kulturausschusses und des Migrationsausschusses zum Thema  Städtebotschafter / Städtebotschafterinnen

Die Verwaltung wird beauftragt,
noch im laufenden Quartal eine Anhörung zum Thema Städtebotschafter / Städtebotschafterinnen durchzuführen und dazu folgende Personen einzuladen:

• Herrn Günter Landwehr o.V.i.A., Leitung des Büros des Oberbürgermeisters und des Büros für Ratsangelegenheiten der Stadt Osnabrück sowie
• eine/n Vertreterin/Vertreter der Städtebotschafter der Stadt Osnabrück

Die Anhörung soll der Information über das Beispiel der Stadt Osnabrück dienen, die mit ihren Partnerstädten sogenannte Städtebotschafter / Städtebotschafterinnen austauscht. Hiervon fühlen sich insbesondere junge Leute angesprochen, die für den Ursprungsgedanken der Verständigung offen sind, Bereitschaft zeigen, für ein Jahr in einer der befreundeten Städte zu leben und darüber hinaus sowohl deutsch als auch die Sprache der Partner- oder Freundschaftsstadt sprechen. So organisieren sie die lebendige Aufrechterhaltung der Verbindung zwischen den Städten.

Begründung:
Im Rahmen der Gespräche um eine Prüfung der Aufnahme städtischer Beziehungen zu einer türkischen Stadt kann auch der Austausch von Städtebotschaftern und
Städtebotschafterinnen ein möglicher Weg zur Förderung oder Vertiefung der Kontakte sein.

Christine Kastning
Fraktionsvorsitzende