08.12.2009 - Zusatzantrag - DS 2195/2009 Sanierung eines ersten Bauabschnittes des Raschplatzpavillons

SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover
BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Fraktion im Rat der Landeshauptstadt Hannover


Hannover, 08.12.2009

In den
- Jugendhilfeausschuss
- Kulturausschuss
- Bauausschuss
- Ausschuss für Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten
- Ausschuss für Haushalt, Finanzen und Rechnungsprüfung
- Verwaltungsausschuss
In die Ratsversammlung
(An den Stadtbezirksrat Mitte z. K.)

Zusatzantrag gemäß § 34 der Geschäftsordnung des Rates der Landeshauptstadt Hannover

DS 2195/2009 Sanierung eines ersten Bauabschnittes des Raschplatzpavillons

Antrag zu beschließen,

Die DS 2195/2009 wird ergänzt um:

  1. Die Verwaltung legt den zuständigen Gremien bis zum Frühjahr 2010 (vor den Osterferien) ein städtebauliches und gebäudeplanerisches Konzept vor, das den bereits beschlossenen Neubau der VHS am Andreas Hermes Platz (DS 1511/2008) ergänzt um Flächen für die Stadtbücherei, den Workshop e.V. und die bisherige Kita, erweitert um zusätzliche Kitaplätze. Es wird hierzu ein Raumprogramm vorgelegt. Ebenfalls zum Frühjahr 2010 ist für die erforderliche Sanierung der Theaterwerkstatt ein Umsetzungskonzept mit Raumprogramm, Kostenvoranschlag und Zeitplanung vorzulegen (separate Sanierung in einem 2. BA).
  2. Gemäß dem Votum aus dem Bezirksrat Mitte vom 16.11.09 sollen energetische Belange bei der Sanierung des Raschplatzpavillons nochmals geprüft werden (z. B. umweltfreundliche Kühlung der Säle).
  3. Außerdem wird untersucht, ob der Neubau durch einen Investor (auch z.B. GBH) erstellt werden kann.
  4. Der Abriss der Räume im Obergeschoss des Pavillons steht bis zum Beginn der Sanierungsmaßnahmen unter dem Vorbehalt, dass die Raschplatz BI keine Finanzierungslösung der Sanierung der Räume unter Brandschutzgesichtspunkten und eines behindertengerechten Zugangs aufzeigen kann.

Begründung: Erfolgt mündlich

Christine Kastning Lothar Schlieckau
Fraktionsvorsitzende Fraktionsvorsitzender