Nachrichten

Auswahl
Ulrike Bittner-Wolff
 

Rot-Grün fordert Konzept für Erinnerungskultur

Die rot-grüne Koalition wird im nächsten Kulturausschuss mit einem Antrag zur Gedenk- und Erinnerungskultur in Hannover ein Konzept fordern, dass eine kontinuierliche und nachhaltig wirkende Erinnerungsarbeit ermöglicht.
„Insbesondere für die jüngere Generation müssen wir über geeignete Medien und Aktivitäten einen Zugang zu Gedenkstätten schaffen, der es jungen Menschen ermöglicht sich intensiv mit der Thematik zu befassen mehr...

 
SPD-Ratsfraktion besucht Feldjägerschule
 

SPD-Ratsfraktion besucht Feldjägerschule

Im Oktober 2009 eröffnete die Feldjägerschule ihren Standort in Hannover. Dies nahm die SPD-Ratsfraktion Hannover zum Anlass sich vor Ort über die Arbeit und Organisation der Feldjägerschule zu informieren.
„Es handelt sich bei der Feldjägerschule um eine zentrale Bildungseinrichtung der Bundeswehr, die einen Teil unserer Stadt ausmacht“ erklärt Christine Kastning, Fraktionsvorsitzende der SPD-Ratsfraktion. mehr...

 
 

Veranstaltungseinladung 18.02.2010: Durch Vielfalt lernen - auf dem Weg zur inklusiven Schule

Jedes Kind lernt anders. Heterogenität in den Schulklassen bringt ungeahnte Lernanreize für alle Kinder. Diese beiden Grundüberzeugungen sollen uns auf den Weg in eine inklusive Schule führen.
Derzeit werden Kinder mit besonderem Förderbedarf in Deutschland und auch in
der Region Hannover noch immer überwiegend in Förderschulen (früher: Sonderschulen) unterrichtet.
Für die Integration in die Gesellschaft und insbesondere in das Arbeitsleben ist eine Schule für alle Kinder besonders wichtig. mehr...

 
Volksbegehren "für gute Schulen"
 

Volksbegehren "für gute Schulen": SPD-Ratsfraktion sammelt Unterschriften

Die SPD-Ratsfraktion Hannover unterstützt das Volksbegehren „für gute Schulen“ tatkräftig und sammelte am Samstagvormittag auf dem Kröpcke Unterschriften.
Seit dem 13.11.2009 sammeln Privatpersonen und unterschiedliche Organisationen Unterschriften für bessere Bildungsvoraussetzungen in Niedersachsen.
Unterschriften für bessere Bildungsvoraussetzungen in Niedersachsen. „Die SPD-Ratsfraktion Hannover unterstützt das Volksbegehren aktiv“, erklärt Michael Klie, schulpolitischer Sprecher mehr...

 
 

Radioaktive Bodenverseuchung in der List | Stadt und Region begleiten die Sanierung und beteiligen sich mit 3,2 Mio. €

„Ich bin froh, dass jetzt ein gangbarer Weg zur Sanierung der Altlasten in der List gefunden wurde“, sagte die Fraktionsvorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Christine Kastning. Gerade haben Stadt und Region mitgeteilt, wie sie sich die Sanierung der radioaktiv verseuchten Flächen in der List vorstellen. „Dies ist eine gute Nachricht für die 45 GrundeigentümerInnen, die schon fürchteten, mit der Sanierung der Altlasten allein gelassen zu werden und auf den Kosten vollständig sitzen zu bleiben.“ mehr...

 
 

Gemeinsame Pressemitteilung der Ratsfraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen: Rot-Grün fordert Unterstützung im Winter für Mobilitätseingeschränkte

Bodirsky und Koch: „Wir werden über einen Ratsantrag die Verwaltung beauftragen!“
„Die Verwaltung soll ein Hilfsnetzwerk entwickeln, an das sich mobilitätseingeschränkte HannoveranerInnen wenden können!“, sagt Christopher Bodirsky, sozialpolitischer Sprecher der Grünen Ratsfraktion. „Solch ein Angebot soll bei extremem Winterwetter mit Eis und Schnee bestehen, wenn SeniorInnen und Menschen mit Behinderungen ihre Wohnung kaum verlassen können, um z. B. Lebensmittel einzukaufen oder einen mehr...

 
 

SPD verabschiedet Resolution gegen das Wachstumsbeschleunigungsgesetz

Die SPD-Ratsfraktion Hannover fordert die Landesregierung zur Ablehnung des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes auf. Dies ist ein Ergebnis der Fraktionssitzung und soll nach Möglichkeit in der letzten Ratssitzung des Jahres 2010 eingebracht werden.
„Eine Verabschiedung des Wachstumsbeschleunigungsgesetzes am kommenden
Freitag im Bundesrat, würde für die Stadt Hannover Einnahmeverluste
in Höhe von 7-10 Mio. Euro bedeuten“ erklärt die Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Hannover Christine Kastning mehr...

 
 

Jugend AG der SPD-Ratsfraktion Hannover und Braunschweig besuchen Familiezentrum Regenbogenschiff

Das Konzept der hannoverschen Familienzentren ist über die Grenzen
Hannovers bekannt und wird als best-practice Beispiel oft genannt. Es reisen
immer wieder Delegationen an, um sich dieses Konzept erklären zu lassen
und vor Ort zu sehen, wie eine gelungene Umsetzung aussehen kann. mehr...

 
Alptekin Kirci
 

Bleiberechtsregelung muss sich an Lebensrealitäten orientieren

Nachdem die rot-grünen Koalition eine Resolution zum Thema Bleiberecht eingebracht hat, will nun auch die Innenministerkonferenz (IMK) eine Lösung zu dieser Thematik finden.
„In diesen Tagen wird von der IMK eine Verlängerung der Bleiberechtsregelung um 2 Jahre diskutiert, das ist jedoch keine befriedigende Lösung“ erklärt der migrationspolitische Sprecher der SPDRatsfraktion Hannover, Alptekin Kirci, und macht deutlich „es reicht nicht aus, wenn wir ein inhumanes System verlängern. mehr...

 
Michael Klie
 

Neuanfang des Stadtelternrats wird begrüßt

Im gestrigen Schulausschuss haben die bisherigen Vertreter des Stadtelternrats, Frau Eichholz und Herr Lochte, ihre Mandate niedergelegt.
Bekannt ist, dass beide Personen zuvor Mitgliedschaft und Vorsitz im Stadtelternrat niedergelegt hatten.
„Bereits seit längerem gab es Schwierigkeiten im Stadtelternrat, die so kompliziert sind, dass sie sich einer Bewertung durch die Politik entziehen“, führt Michael Klie, schulpolitsicher Sprecher der SPD-Ratsfraktion, aus. mehr...