Nachrichten

Auswahl
Thomas Hermann
 

Bürger-Panel ist ein weiterer Beweis für unsere gute Verkehrspolitik

Die SPD-Ratsfraktion begrüßt die Ergebnisse der ersten Bürger-Panel-Befragung zum Thema Mobilität. „Zwei Drittel der Befragten sind mit der Verkehrssituation in Hannover zufrieden“, freut sich der baupolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Thomas Hermann. „Das ist eine weitere Bestätigung unserer guten Verkehrspolitik und zeigt wieder einmal den Unterschied zwischen der Meinung einzelner Interessenvertretungen und der repräsentativen Meinung der Hannoveraner.“ mehr...

 
Ralf Borchers
 

Unsere solide Finanzpolitik zeigt Wirkung, Hannovers Haushalt ist auf gutem Weg.

„Die diesjährigen Zahlen zum Haushalt lassen mein Herz als Finanzpolitiker höher schlagen“, so Ralf Borchers. Hannover wird im nächsten Jahr fast ohne kurzfristige Kassenkredite auskommen, die Gesamtverschuldung sinkt deutlich und kurzfristig ist sogar ein Plus auf dem Stadtkonto zu verzeichnen. mehr...

 
Alptekin Kirci
 

Rot-Grün: "Hannover ist kein Ort für Neonazis – und das zeigen wir jetzt auch!"

„Neonazis sind in Hannover nicht willkommen“, sagt Alptekin Kirci, integrationspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover. „Politik und Verwaltung engagieren sich seit langem gegen Rechts. Mit der Beteiligung an der Kampagne ‚Kein Ort für Neonazis‘ der Amadeu Antonio Stiftung wird das in Zukunft auch öffentlich deutlich stärker wahrnehmbar sein“, so der Sprecher für Antifaschismus der Grünen Fraktion Pat Drenske. mehr...

 
Michael Klie
 

"Minister Althusmann versteht Sinn und Zweck von Modellprojekten nicht"

Anlässlich der Einführung des Modellprojektes ‚Kita und Grundschule unter einem Dach‘ kritisiert die SPD-Ratsfraktion Hannover das Vorgehen des Kultusministeriums. „Minister Althusmann hat ein interessantes Verständnis von Sinn und Zweck von Modellprojekten“, sagt der schulpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover, Michael Klie. „Er investiert Mittel in Modellprojekte, die er dann wieder sterben lässt, um neue Projekte anzufangen. mehr...

 
Alptekin Kirci
 

Hannover geht es besser ohne "Besseres Hannover"

Die SPD-Ratsfraktion begrüßt das Verbot der Neonazi-Gruppe ‚Besseres Hannover‘. „Es ist sehr gut, dass dieser Verein nun nicht mehr aktiv sein wird“, sagt Alptekin Kirci, integrationspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover. „Hannover geht es besser ohne ‚Besseres Hannover‘“. Die Gruppe habe ein Weltbild verbreitet, das nicht mit den Werten einer demokratischen und weltoffenen Stadtgesellschaft vereinbar ist, so Kirci. mehr...

 
Christine Kastning
 

"Eine gute Entscheidung für Hannover"

Die geplante Ansiedlung des Logistikunternehmens Netrada auf dem Messegelände findet in der SPD-Ratsfraktion große Zustimmung: „In einem ersten Schritt werden mindestens 500 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze entstehen. Langfristig kommen in zwei weiteren Schritten noch einmal bis zu 1.300 Jobs hinzu – das tut unserer Stadt gut“, sagt die Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Christine Kastning. mehr...

 
SPD-Ratsfraktion unterwegs
 

SPD-Ratsfraktion unterwegs

Auf einer vierstündigen Busfahrt haben sich die Mitglieder der SPD-Ratsfraktion über die städtebaulichen Entwicklungen der Landeshauptstadt Hannover informiert. Ziel der Exkursion war, einen Eindruck zu bekommen, der das Studium der Ratsvorlagen ergänzt. „Es geht uns darum, vor Ort zu sehen, was die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger sind“, sagte SPD-Fraktionsvorsitzende Christine Kastning. mehr...

 
Thomas Hermann
 

Hannoveraner wissen, was sie an ihrer Stadt haben – auch in Sachen Verkehr

Die Ergebnisse des Glücksatlas 2012 überraschen die SPD-Ratsfraktion nicht. „Wir freuen uns, dass die Hannoveraner gern in ihrer Stadt leben,“ sagt der baupolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion Thomas Hermann: „Dass laut der repräsentativen Studie mehr als 82 Prozent der Menschen mit der Verkehrsinfrastruktur zufrieden sind, zeigt auch noch einmal deutlich den Unterschied zwischen der Meinung der Hannoveraner selbst und einer Interessenvertretung wie der IHK.“ mehr...

 
Belgin Zaman
 

Dokumentationsstelle zur hannoverschen NS-Geschichte würde Lücke schließen

Die SPD-Ratsfraktion unterstützt die Suche nach einem Ort, an dem die Geschichte Hannovers während des Nationalsozialismus nachvollzogen werden kann. „Das Thema ist hochaktuell. Gerade ist eine Delegation des Rates in Theresienstadt, um dort eine Gedenktafel für die 499 Hannoveraner zu enthüllen, die im Konzentrationslager ermordet wurden“, sagt Belgin Zaman, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion. „Es ist Zeit, in Hannover eine Dokumentations- und Bildungsstelle einzurichten.“ mehr...