"Richtige Wege, damit Hannover finanziell handlungsfähig bleibt"

 

Das Stadtentwicklungskonzept „Mein Hannover 2030“ setzt nach Meinung des finanzpolitischen Sprechers der SPD-Ratsfraktion, Dr. Jens Menge, im Bereich Finanzen die richtigen Schwerpunkte, um die Handlungsfähigkeit der Stadt zu gewährleisten und sie für Zukunftsaufgaben zu wappnen.

„Die Fortsetzung der Haushaltskonsolidierung, die Erhöhung der Wirtschaftlichkeit des städtischen Verwaltungshandelns und die Steigerung der Investitionen halten wir für die richtigen Wege, damit wir unsere Stadt auch künftig gut gestalten können“, erklärt Menge. Mit dem jüngsten Haushaltssicherungskonzept im Volumen von 91,8 Millionen Euro habe die Stadt bereits wichtige Anstrengungen begonnen, um das strukturelle Defizit wesentlich zu verringern. „Gleichzeitig haben Oberbürgermeister Stefan Schostok und Kämmerer Marc Hansmann mit dem Investitionsprogramm aufgezeigt, wie die notwendigen Investitionen in unserer Stadt bewältigt werden können“, so Menge: „Wir erwarten, dass uns hierzu in Kürze tragfähige Vorschläge zur Umsetzung vorgelegt werden.“

Jens Menge zeigt sich sehr zufrieden mit den finanzpolitischen Ergebnissen des Stadtentwicklungsdialogs „Mein Hannover 2030“: „Der Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern hat hier zu sehr konkreten Vorschlägen geführt, die einerseits unsere verantwortungsvolle Finanzpolitik der letzten Jahre bestätigen und die andererseits die richtigen Lösungen für die Gestaltung unserer wachsenden Stadt für die nächsten Jahre aufzeigen.“