Interesse der "kleinen Leute" gewahrt | Förderprogramm Energetische Sanierung startet erfolgreich

Ewald Nagel, baupolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion
 

„Unser Programm zur Sicherung günstigen Wohnraums ist ein voller Erfolg“, freut sich Ewald Nagel, der baupolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion. „Wir haben dafür gesorgt, dass auch Mieter mit schmalerem Geldbeutel von der energetischen Sanierung ihrer Wohnung profitieren können!“
Seine Freude bezieht sich auf den ersten Sachstandsbericht der Stadtverwaltung (DS 375/2015) über das Förderprogramm „Sozialverträgliche Mietzinsabfederung nach Energetischer Sanierung“.

 

Die Stadt zahlt Vermietern bis zu 47 €/qm für z.B. Dämmmaßnahmen oder neue Fenster. Als Gegenleistung verpflichten sie sich, die Miete von 5.40 € drei Jahre nicht zu erhöhen. In den drei darauf folgenden Jahren ist die Mieterhöhung auf max. 7.5 % beschränkt. Ohne das Förderpaket können jährlich 11 % der Investitionskosten auf die Miete umgelegt werden. Dies kann Mieter schnell finanziell überfordern und zum Auszug zwingen.

Das Programm wird von den Wohnungseigentümern gut angenommen. Über 1 Mio. € wurden bislang beantragt. Damit können 495 Wohnungen energetisch saniert werden. Das Vorhaben  wurde von Rot-Grün zum Haushalt 2013 beschlossen.

Verfügbare Downloads Format Größe
Anlage DS 375/2015 PDF 42 KB