Der neue Ratsherr für Südstadt-Bult: Ewald Nagel | "Hannover ist für mich liebenswert, lebenswert und launisch."

Ewald Nagel
 

Seit dem 31. Januar diesen Jahres ist Ewald Nagel Mitglied der SPD-Ratsfraktion. Er vertritt den Wahlkreis 7 – Südstadt-Bult. Seine persönlichen Schwerpunkte liegen auf der Wirtschafts- und Umweltpolitik. Diesen kann der Ratsherr im Ausschuss für Umweltschutz und Grünflächen und dem Ausschuss für Arbeitsmarkt-, Wirtschafts- und Liegenschaftsangelegenheiten, in den Betriebsausschüssen städtische Häfen sowie Stadtentwässerung verstärkt nachgehen.

Darüber hinaus setzt sich Ewald Nagel im Aufsichtsrat von hannoverimpuls für innovative Wirtschaftsförderung in Stadt und Region Hannover ein.

Die soziale Gerechtigkeit liegt ihm sehr am Herzen: Allen Bürgern Hannovers, egal aus welchem sozialen Milieu oder Land sie kommen, soll die Teilnahme am gesamten gesellschaftlichen Leben ermöglicht sein.

Ewald Nagel ist gebürtiger Hannoveraner aus Linden. Während seines Studiums zog er in die Nordstadt und wohnt jetzt in der Südstadt. Dort wollte er nach seinem Umzug im Jahr 2000 schnell neue Menschen kennenlernen und Kontakte knüpfen. Aus seiner SPD-Affinität heraus fiel die Entscheidung, politisch aktiv zu werden. Neben seinem großen Interesse an Politik, engagiert sich der Südstädter ehrenamtlich in unterschiedlichen Vereinen, u.a. ist er ehrenamtlicher Leiter des Technischen Hilfswerks Hannover.
Ewald Nagel bringt bereits Erfahrungen als Bezirksratsvorsitzender mit und schätzt es, dass er nun als Ratsherr Entscheidungen nicht nur anregen, sondern auch verabschieden kann. Denn Politik ist für ihn ein Einmischen, das auf jeder gesellschaftlichen Ebene ausgelebt werden kann und muss: in der Familie, der Nachbarschaft, bundesweit und international.

Der Artikel wurde von Katharina Scheerschmidt, Praktikantin der SPD-Ratsfraktion Hannover, verfasst.