Ohne Sprachförderung bleiben viele Kinder auf der Strecke

Anne Hindersmann
 

Die SPD-Ratsfraktion freut sich, dass heute 80 Frauen von Oberbürgermeister Stephan Weil für ihr Engagement in Elternbildungs- und Sprachförderungsprogrammen ausgezeichnet werden. „Ohne Sprachförderung bleiben viele Kinder auf der Strecke“, sagt die jugendpolitische Sprecherin Anne Hindersmann. „Wer die deutsche Sprache nicht gut beherrscht, ist im Bildungsbereich benachteiligt.“

So hat die SPD-Ratsfraktion gemeinsam mit ihrem grünen Koalitionspartner 2005 die Einführung einer flächendeckenden Sprachförderung in Hannover beschlossen und zwei Jahr später mit zusätzlichen Haushaltsmitteln unterstützt. „Das Erfolgsgeheimnis von HIPPY und dem Rucksack-Projekt ist, dass sich hier Frauen engagieren, die oftmals selbst einen Migrationshintergrund haben und die besonderen Herausforderungen kennen“, so Hindersmann. „Ich freue mich sehr, dass sie heute für ihre gute Arbeit vor Ort ausgezeichnet werden. Denn sie sind ein wesentlicher Baustein dafür, dass alle Kinder in Hannover die gleichen Startbedingungen bekommen.“