Rahmenkonzept Ganztagsschule fördert Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Michael Klie
 

„Das hannoversche Modell der Ganztagsschule ist eine gute Basis für eine gerechte Bildungslandschaft und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, erklärt der schulpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover.

In einer Beschlussdrucksache legt die Verwaltung nun ein Konzept vor, mit dem die Zahl der Ganztagsgrundschulen in Hannover bis 2012/2013 von fünf auf 21 Schulen erhöht werden soll. „Ich freue mich sehr, dass wir in Hannover ein Ganztagsschulmodell haben werden, in dem von 7:00 bis 17:00 Uhr an fünf Tagen in der Woche verlässliche Angebote gemacht werden und dafür gesorgt wird das dies fachlich pädagogisch begleitet wird“, erläutert Klie weiter.


Mit dem Programm „Schule im Stadtteil“, das auf Initiative der SPD-Ratsfraktion entwickelt wurde, hat die Stadt Hannover bereits einen wichtigen Schritt getan. 13 Schulen sind 2008/2009 bereits an diesem Programm beteiligt gewesen. „Nun muss mit dem Rahmenkonzept dafür gesorgt werden, dass wir mittelfristig eine verlässliche und bedarfsgerechte Betreuung von Schulkindern in Hannover gewährleisten können“ so Klie.