Nachrichten

Auswahl
Regina Fischer, die gleichstellungspolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion Hannover
 

SPD-Fraktionen fordern: 'Ehe für alle – jetzt!' | Gleichstellungspolitische Sprecherinnen der SPD-Rats- und Regionsfraktion begrüßen Bundesratsinitiative Niedersachsens

Das erfolgreiche Referendum in Irland zur Öffnung der Ehe für alle, war ein wichtiger Schritt, um die Debatte zur Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Paare in Deutschland wieder in Gang zu bringen, waren sich die Gleichstellungspolitikerinnen und -politiker von SPD-Regions- und Ratsfraktion bei einem gemeinsamen Gespräch einig. mehr...

 
 

SPD-Ratsfraktion fordert Jugendliche auf: "Zeigt uns eure Kultur der Zukunft"

Die SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt will Jugendliche aktiv am Stadtentwicklungsdialog ‚Mein Hannover 2030‘ beteiligen. Im Rahmen eines ‚Kreativworkshop Kultur 2030‘ sollen Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren ihre Vorstellung von Hannovers Kulturlandschaft im Jahr 2030 in Kurzfilmen darstellen. Dabei werden sie von der Technik bis zur Umsetzung tatkräftig unterstützt. mehr...

 
Christine Kastning, Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Hannover
 

SPD-Ratsfraktion hält 1.600 bis 1.800 Wohnungen für notwendig

Die SPD-Fraktion im Rat der Landeshauptstadt hat sich in der umstrittenen Frage nach der Zahl der Wohneinheiten auf dem Gelände der Wasserstadt Limmer positioniert. Die Fraktionsvorsitzende Christine Kastning sagt: „Angesichts der Herausforderungen einer wachsenden Stadt und der anhaltenden Zuwanderung halten wir eine Bebauungsdichte von 1.600 bis 1.800 Wohneinheiten für erforderlich.“ mehr...

 
Gudrun Koch, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion
 

SPD befürwortet Gedenkort für verstorbene suchtkranke Menschen

Am kommenden Montag wird um 15:00 Uhr am ehemaligen Neustädter Friedhof ein 'Gedenkort für verstorbene suchtkranke Menschen' eingeweiht. Gudrun Koch, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, zeigt sich zufrieden, dass es jetzt einen Platz gibt, an dem sich Angehörige von verstorbenen suchtkranken Menschen erinnern und austauschen können. Die Initiative für einen solchen Gedenkort geht auf einen Ratsantrag der rot-grünen Koalition zurück. mehr...

 
Lars Kelich, migrationspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion
 

SPD ist alarmiert: Beim Thema Flüchtlinge verabschiedet sich die CDU aus konstruktiver Oppositionsarbeit!

Lars Kelich, migrationspolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion ist besorgt: „Die Ratsfraktion der CDU fordert erst jetzt Maßnahmen für die Integration von Flüchtlingen, die längst Realität sind.“
„Politische Nebelkerzen und Guerilla-Besuche in Flüchtlingswohnheimen, was kommt als nächstes aus den Reihen der CDU?“, fragt sich Kelich und ist gleichzeitig überzeugt: „Eigentlich taugt das Thema Flüchtlinge nicht für politische Scharmützel. mehr...

 
Ewald Nagel und Jens Menge
 

Lohnende Investitionen für den Wohnungsbau

Die von der GBH angekündigten Investitionen in den hannoverschen Wohnungsbau werden von der SPD begrüßt. Der baupolitische Sprecher der Ratsfraktion, Ewald Nagel, erklärt: „Die GBH setzt damit ein deutliches Signal für den Wohnungsbau in unserer wachsenden Stadt.“ Diese Meinung teilt der finanzpolitische Sprecher, Jens Menge: „Diese Investitionen werden sich für Hannover lohnen.“ mehr...