Nachrichten

Auswahl
Désirée Barnert, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion Foto: SPD-Ratsfraktion-Hannover
 

SPD-Ratsfraktion handelt: Für eine jugendgerechte Gesellschaft in Hannover

„Allen jungen Menschen zwischen 12 und 27 Jahren wollen wir bestmögliche Chancen, umfassende Teilhabemöglichkeiten und attraktive Perspektiven für ein selbstbestimmtes Leben in Hannover ermöglichen“, kündigt Désirée Barnert, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion, an. mehr...

 
Christine Kastning, Fraktionsvorsitzende Foto: SPD-Ratfsraktion Hannover
 

Unser Ziel sind der Neubau von Wohnungen und die soziale Stabilisierung von Quartieren

„Wir intensivieren den Wohnungsneubau und legen Quoten für den Sozialen Wohnungsbau fest, um ausreichend Wohnraum auch für Haushalte mit niedrigeren Einkommen zu schaffen“, erklärt die Fraktionsvorsitzende Christine Kastning: „Unser Ziel ist eine gute Nachbarschaft in allen Quartieren.“ Dabei habe sich der zeitweise Verzicht auf einige Belegrechte an Sozialwohnungen bewährt und trage zur sozialen Stabilisierung von Quartieren bei, meint Kastning. mehr...

 
Christine Kastning, Fraktionsvorsitzende Foto: SPD-Ratfsraktion Hannover
 

Wir werden den Steintorplatz aufwerten!

„Die SPD-Ratsfraktion sieht im Hinblick auf die Steintorplatzbebauung keinen Anlass, ihre Position zu verändern und das Bebauungsplanverfahren zu stoppen“, erklärt die Fraktionsvorsitzende, Christine Kastning, nachdem im Stadtbezirksrat Mitte der Auslegungsbeschluss keine Mehrheit gefunden hat. Aus Sicht der SPD-Fraktion soll die westliche Innenstadt durch attraktive Gebäude mit neuen Geschäften und Wohnen aufgewertet werden. mehr...

 
Ewald Nagel, baupolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover Foto: Ewald Nagel
 

Rot-Grün sorgt für Entspannung am Wohnungsmarkt – auch für Studierende

Die SPD-Ratsfraktion hat den Vorwurf der CDU zurückgewiesen, Rot-Grün verweigere sich der Pflicht, studentischen Wohnraum in Hannover bereitzustellen.
„Die hannoversche CDU blendet die Gründe für die Zahl der knappen Studentenwohnungen aus“, ärgert sich der baupolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Ewald Nagel, denn: „Als die CDU von 2003 bis 2013 in Niedersachsen regierte, hat sie keine einzige Sozialwohnung gebaut. mehr...

 
Ewald Nagel, baupolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover Foto: SPD-Ratsfraktion Hannover
 

SPD-Ratsfraktion begrüßt Hannoversche Wohnbauoffensive 2016: "Wir müssen unsere wachsende Stadt gestalten und die Wohnbauoffensive wird dazu beitragen, dass Hannovers Wachstum verträglich gestaltet werden kann."

"Hannover wächst. Hannover braucht neue Wohnungen für kleine Haushalte ebenso wie für Familien. Der jährliche Wohnungsneubaubedarf wird in den kommenden Jahren nach aktuellen Prognosen bei deutlich über 1000 Wohneinheiten liegen", postuliert der baupolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Ewald Nagel. mehr...

 
Foto: SPD-Ratfsraktion Hannover
 

"Ein gutes Signal für den Wirtschaftsstandort Hannover" | Die SPD-Ratsfraktion begrüßt die Entscheidung der Continental AG für die Landeshauptstadt.

„Wir freuen uns sehr, dass die Conti sich für unsere Stadt als Standort ihrer neuen Hauptverwaltung entschieden hat“, erklärt die Fraktionsvorsitzende Christine Kastning: „Das ist ein gutes, wichtiges Signal für den Wirtschaftsstandort Hannover.“
Mit der Ansiedlung der neuen Hauptverwaltung der Continental AG am Pferdeturm bekenne sich das Weltunternehmen zu seinem traditionellen Firmensitz und zeige, dass die Landeshauptstadt ein attraktiver Standort sei. mehr...

 
Christine Kastning, Vorsitzende der SPD-Ratsfraktion Hannover Foto: SPD-Ratfsraktion Hannover
 

SPD-Ratsfraktion beantragt, eine Straße oder einen Platz nach Helmut Schmidt zu benennen

"Helmut Schmidt ist ein herausragender Politiker und eine großartige Persönlichkeit, die unser Land entscheidend mitgestaltet hat", begründet die Fraktionsvorsitzende Christine Kastning den Antrag, den die SPD-Ratsfraktion am kommenden Dienstag beraten wird. mehr...

 
Ewald Nagel, baupolitischer Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hannover Foto: SPD-Ratsfraktion Hannover
 

SPD-Ratsfraktion unterstützt die Forderung nach einem zukunftsweisenden Konzept für das Ihmezentrum

„Eigentum verpflichtet, und deshalb muss der Investor im Ihmezentrum endlich seinen Verpflichtungen nachkommen und ein tragfähiges Konzept für die Immobilie vorlegen“, erklärt der baupolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Ewald Nagel. Es sei nicht hinzunehmen, dass der neue Investor ein Jahr nach dem Erwerb des Ihmezentrums immer noch keinen zukunftsweisenden Vorschlag für dessen Entwicklung vorgelegt habe. mehr...